1 Arm 1 Bein 1 Rad

Aktuelles

Aktuelles Behindertenradsport Berichte & Downloads Sponsoren & Links Photos Über mich -> Email -> Facebook Home

Carbon & Carbon
gleich und gleich
gesellt sich gern

zur aktuellen Beitrags-Liste

29.12.2004
Herzfrequenz am Handy

Nein nein, ich bin noch kein Notfallpatient.
Aber Besitzer eines Polar S725 und eines Nokia 5140. Damit kann ich mir die Pulskurve meiner Trainingseinheit am Handy ansehen. Ich sehe die Kurven für die Herzfrequenz, Geschwindigkeit, Höhe etc. und in einem laufenden Insert die wichtigsten Werte.

Gut, aber wozu brauch ich das, werden viele sagen.
Zum einen ist es natürlich für mich als Trainer interessant, wenn mir mein 24Stunden Läufer zu einem aktuellen Problem auch die letzten Einheiten "vor Augen führen" kann. Es ist damit weit leichter diese Einheiten auf ihre eventuellen Auswirkung zu beurteilen.

Aber wenn man nur für sich selbst trainiert, kann ich es dann auch brauchen?

Ein klares JA. Denn wenn ich das nächste Mal auf Gran Canaria auf Trainingslager bin, hätte ich sonst wieder das Problem, dass ich ohne Laptop nach 10 Tagen einen vollen Pulsmesser habe und deswegen nur Teile der Daten speichern darf.
So aber übertrage ich alle paar Tage aufs Handy und daheim dann vom Handy auf den Computer. Und mein Handy hab ich in jedem Urlaub mit.

Außerdem kann ich dann im "Sonnenuntergangs-Cafe" beim Faro-Leuchtturm in Maspalomas meine Einheiten schon bei Cappuchino und Kuchen "visualisieren".

PS: Ich benötige aber zum Handy und zum Pulsmesser noch eine Zusatzsoftware fürs Handy um 9,90 € von der Nokia-website.


zur aktuellen Beitrags-Liste