1 Arm 1 Bein 1 Rad

Aktuelles

Aktuelles Behindertenradsport Berichte & Downloads Sponsoren & Links Photos Über mich -> Email -> Facebook Home

Carbon & Carbon
gleich und gleich
gesellt sich gern

zur aktuellen Beitrags-Liste

12.01.2008
Teuber und Klitschko-Charity

Hallo Freunde, Verwandte, Bekannte, Sponsoren und Pressevertreter,
ich möchte Sie/Dich heute auf ein sehr unterstützenswertes Projekt von Laureus-Botschafter-Kollege Wladimir Klitschko hinweisen.
Wladimir widmet seinen Kampf am 23. Februar 2008 der Laureus Sport for Good Foundation und lässt seinen Boxmantel gegen eine Spende von jeweils 199 USD mit bis zu 10.000 Namen besticken. Die Spende und der spätere Versteigerungserlös des Boxmantels gehen an die Laureus Sport for Good Foundation zur Finanzierung von weltweiten Sport-Projekten für benachteiligte Kinder und Jugendliche.
Bitte lesen Sie die angefügte Pressemitteilung für weitere Informationen zum Projekt und zu Laureus.
Auch Ihr/Dein Name könnte auf dem Mantel stehen. Ich würde mich freuen, wenn Sie/Du diese Charity-Aktion unterstützen würdest. Der direkte Link ist: http://klitschko.fan-shirt.ch/index.php?sp=de bzw. über www.klitschko.com. Auch auf meiner Seite wird ein Link gelegt.
Herzliche Grüße
Michael Teuber, Laureus Ambassador & Friend

Pressemitteilung
NEW YORK, Dezember 2007 – Laureus Botschafter Wladimir Klitschko hat bekannt gegeben, dass er seinen Kampf am 23. Februar 2008 der Laureus Sport for Good Foundation widmet. Wladimir Klitschko will die sozialen Projekte der Laureus Sport for Good Foundation unterstützen; Insbesondere wird das im Juli dieses Jahres eröffnete Boxprojekt „KICK im Boxring“ in Berlin-Treptow langfristig gefördert. Im Februar 2008 soll ein neues Laureus-Projekt für Straßenkinder in New York eröffnet werden.
Damit genügend finanzielle Mittel für die Kinder und Jugendlichen generiert werden können, stellt der Boxchamp seinen Boxmantel zur Verfügung.
Von heute an bis zum 15. Februar man sich einen Platz auf dem Charity –Mantel sichern und so die Laureus-Projekte unterstützen. Die Registrierung erfolgt ausschliesslich online unter www.klitschko.com . Die Donation beträgt 199.00 US Dollar, die den Laureus-Projekten zugute kommen. Jeder Fan bekommt ein persönlich von Wladimir Klitschko und Laureus-Chairman Edwin Moses signiertes Zertifikat zugeschickt.
Der Kampfmantel wird voraussichtlich im April 2008 in einer Versteigerung an den meistbietenden Klitschko-Fan vergeben. Die Mittel aus dieser Auktion kommen ebenfalls den Laureus Projekten zugute.
Wladimir Klitschko und sein Bruder Vitali sind wie Michael Teuber seit 2005 Laureus Botschafter; sie unterstützen die Laureus Sport for Good Foundation bei ihrer Mission “Sport has the power to change the world”. Die Laureus Stiftung nutzt die Kraft des Sports als Mittel zu sozialen Veränderungen. Mehr als 150.000 Kindern und Jugendlichen konnte in mehr als 50 Projekten weltweit langfristig geholfen werden.
Über Laureus
Laureus ist eine universale Bewegung, die mit der Kraft des Sports Menschen zu einem guten Zweck zusammenschließt. Als Gemeinschafts-Projekt der Gründungspartner DaimlerChrysler und Richemont ins Leben gerufen, besteht Laureus aus drei wesentlichen Teilen – den Laureus World Sports Awards, der Laureus World Sports Academy und der Laureus Sport for Good Foundation. In dieser Konstellation zeichnet Laureus einerseits die besten sportlichen Leistungen aus und setzt andererseits Sport als Mittel zu sozialem Wandel ein.
Die Laureus World Sports Awards sind die einzige, jährlich weltweite Preisverleihung, mit der die besten Sportlerinnen und Sportler für ihre Leistungen in allen Disziplinen geehrt werden. Die lebenden Legenden des Sports zeichnen die besten Athleten von heute aus: Die Gewinner werden von einer ultimativen Jury – den 45 Mitgliedern der Laureus World Sports Academy – bestimmt. Die Verleihung der Laureus-Awards findet jährlich im Rahmen einer Zeremonie mit internationalen Gästen aus Sport, Entertainment, Wirtschaft und Mode statt. Das Laureus TV-Programm wird regelmäßig von rund 1,1 Milliarden Zuschauern aus über 190 Ländern verfolgt.
Die Laureus World Sports Academy ist ein einzigartiger Kreis von 45 der größten Sportler und Sportlerinnen aller Zeiten, die über viele Jahre einen bedeutenden Beitrag zum Weltsport geleistet haben. Zu ihnen gehören: Giacomo Agostini, Marcus Allen, Severiano Ballesteros, Franz Beckenbauer, Boris Becker, Ian Botham, Sergey Bubka, Bobby Charlton, Sebastian Coe, Nadia Comaneci, Yaping Deng, Marcel Desailly, Kapil Dev, David Douillet, Emerson Fittipaldi, Sean Fitzpatrick, Dawn Fraser, Tanni Grey-Thompson, Marvelous Marvin Hagler, Tony Hawk, Mike Horn, Miguel Indurain, Michael Johnson, Michael Jordan, Kip Keino, Franz Klammer, Dan Marino, John McEnroe, Edwin Moses (Chairman), Nawal El Moutawakel, Robby Naish, Ilie Nastase, Martina Navratilova, Jack Nicklaus, Gary Player, Morné du Plessis, Hugo Porta, Vivian Richards, Monica Seles, Mark Spitz, Daley Thompson, Alberto Tomba, Steve Waugh, Katarina Witt, Yasuhiro Yamashita.
Die Laureus Sport for Good Foundation nutzt die Kraft des Sports, um mit einem weltweiten Programm soziale Herausforderungen zu meistern. Bei den von Laureus geförderten Initiativen steht der Sport im Mittelpunkt der Bemühungen, Gemeinschaften und Gemeinden weiter zu entwickeln. Die Vision der Laureus Sport for Good Foundation wurde von ihrem Schirmherrn, Nelson Mandela, definiert: „Sport hat die Macht die Welt zu verändern. Er hat die Macht, zu inspirieren. Er hat die Macht, Menschen zu vereinen, auf eine Weise, wie es wenig anderes vermag. Sport kann Hoffnung wecken, wo zuvor nichts als Verzweiflung war.“ Die Laureus Sport for Good Foundation fördert derzeit über 50 soziale Projekte weltweit, die sich vor allem den Themen AIDS, Drogenmissbrauch, Gewalt, rassistische und religiöse Diskriminierung, Gefahr durch Landminen, Folgen von Katastrophen, soziale Integration und der Notlage von Kinder-Soldaten zuwenden. Die Mitglieder der Laureus World Sports Academy verrichten ihre Arbeit als globale Botschafter für die Laureus-Stiftung auf freiwillig-unentgeltlicher Basis. Durch Besuche der Projekte motivieren sie Kinder und Jugendliche Sport zu treiben und lenken das öffentliche Interesse auf die gesellschaftlichen Probleme von heute.


zur aktuellen Beitrags-Liste