1 Arm 1 Bein 1 Rad

Aktuelles

Aktuelles Behindertenradsport Berichte & Downloads Sponsoren & Links Photos Über mich -> Email -> Facebook Home

Carbon & Carbon
gleich und gleich
gesellt sich gern

zur aktuellen Beitrags-Liste

07.08.2006
Am Arlberg

hat vor ein paar Minuten "Vogte" die Etappe gewonnen. Schon abgehängt schließt er im Tunnel (Livebilder auch aus dem Tunnel, ganz toll) wieder auf und sprintet Leipheimer noch ab - echt toll.

Er sah dabei aus wie ein Radfahrer bei so einer Leistung aussehen muß und nicht (fast lächelnd locker und im Ziel aussehend wie nach einer Spazierfahrt) wie die "Leistungskünstler" Basso etc. oft aussahen.

Wichtig für mich war auch dass er Leipheimer schlug. Denn mit schwarzen Socken zu einem hellblauen Dress darf meine keine Etappe gewinnen - das ist einfach zu hässlich (so wie Armstrong immer mit seinen Kniestrümpfen etc).

Schade dass Totsch nicht besser in Form ist. Aber ist dass wirklich verwunderlich? Wenn man mit Bronchitis eine TdF durchfährt, danach anstatt sich auzukurieren an den Erntedankrennen = Kriteriumserie teilnimmt um Geld zu verdienen und dann gleich in die Deutschlandtour!

Da kann man jetzt schon vorausblicken und ziemlich sicher sein, dass ein Stockerlplatz bei der Heim-WM nicht möglich sein kann. Man darf aus seinem Körper nicht alles herausnehmen, auch wenn es vielleicht das/die letzten Jahre sind.

Man darf es deswegen nicht, weil der Topsportler Vorbild ist.
Und krank dem Körper immer wieder Höchstleistungen abzufordern ist "krank". Das zeigt den jungen Sportlern komplett falsche Wege auf.

Ein ganz schlechtes Beispiel gab's ja auch bei der Österreich-Rundfahrt heuer: egal ob es aus Publicitygründen war oder etwas anderes:
Herr Glomser, was is los? Mit 40 Grad Fieber am Sonntag fährt man am nächsten Tag nicht in einer Rundfahrt.
Das sind die falschen Signale an unseren jungen Sportler, denn bei solchen Bedingungen ist dann das "nachhelfen" und "herrichten" auch nicht weit.


zur aktuellen Beitrags-Liste