1 Arm 1 Bein 1 Rad

Aktuelles

Aktuelles Behindertenradsport Berichte & Downloads Sponsoren & Links Photos Über mich -> Email -> Facebook Home

Carbon & Carbon
gleich und gleich
gesellt sich gern

zur aktuellen Beitrags-Liste

07.01.2006
Kali spera

gestern am Abend traf ich in Wien Kostas, den Teamchef der Behindertenradsportler in Griechenland. Er war mit seiner Frau auf Kurzurlaub in Österreich und nutzte die Gelegenheit für einen Erfahrungsaustausch.
Kostas half unserem Miniteam bei der Bahn-WM 2002 in Altenstadt und fuhr früher als Pro in Griechenland mit unserem Vassilis.

Die zukünftige Entwicklung im internationalen Behindertenradsport bereitet den Griechen (wie vielen anderen Nationen) große Sorgen, wissen doch die meisten Nationen nicht wie sich ein künftige Führung durch die UCI auswirken wird und welche Auswirkungen das auf die nationale Organisation des Behindertenradsports bringt. Wo werden die Geldmittel herkommen, über welche Stellen fließen sie und bleibt genug Geld für den Sport über? Wer meldet und entsendet zu internationalen Rennen? Es gibt viele Fragen.

Eine Hilfe sollte unser Kommitee (IPC-SAEC-Cycling) durch die Zurverfügungstellung von Beispielverträgen und Organisationsschemas aus Nationen wie England oder Australien bieten, in welchen diese Integration bereits seit Jahren ganz gut läuft. An Hand dieser Beispiele könnte dann jede Nation selbst für sich (mit Hilfe des SAEC wenn nötig) den besten Weg finden. Einfach wird es trotzdem nicht und vor allem für die Nachwuchsarbeit und den Breitensportanteil im Behindertenradsport sicher eine Herausforderung.

Aber die Integration sollte auf jeden Fall mehr positive Auswirkungen auf die Entwicklung des Behindertenradsports haben wenn sich alles im internationalen Verband ums Radfahren dreht.
Nur die Paralympics selbst mit allen enthaltenen Sportarten bleiben in der Zuständigkeit des IPC, bis hinauf zur WM soll alles in der UCI organisiert werden.

Angedacht wurden auch eine eventuelle zukünftige Zusammenarbeit bei Trainings (zB. Trainingslager auf Kreta) oder die Organisation eines Europacuprennens in Griechenland, um dort das Image des Behindertenradsports zu steigern.


zur aktuellen Beitrags-Liste