1 Arm 1 Bein 1 Rad

Aktuelles

Aktuelles Behindertenradsport Berichte & Downloads Sponsoren & Links Photos Über mich -> Email -> Facebook Home

Carbon & Carbon
gleich und gleich
gesellt sich gern

zur aktuellen Beitrags-Liste

11.09.2005
Sophienalpe

gestern wurde durch die Schisektion des Union West Wien im Rahmen des Sophienalpenrennens unsere Bergmeisterschaft mitorganisiert.

Ein Danke hier nochmals den Veranstaltern unter Christian Stepper und Christian Machatka.
Rennen zu organisieren wird immer schwerer, die Auflagen der Behörden sind schwieriger zu erfüllen als vor einigen Jahren und kosten wesentlich mehr Geld, es finden sich weniger Helfer als früher, es finden sich mehr Kritisierer (die aber selbst nicht Hand anlegen) als früher, etc etc.
Deshalb nochmals DANKE. Vielleicht wohnt auch in der Nähe ein Abgeordneter und es wird die Straße so schön asphaltiert wie einige andere Strecken hier (Tulbing zum Passauerhof zB) und für Motorräder gesperrt. Ein paar EU-Gelder für ein Sanierung-Erholungsgebiet werden sich schon finden ;-)

Die Strecke auf die Sophienalpe hat keine zu steilen Anstiege -gut für unsere schwerer Behinderten - und wurde sogar für den Verkehr gesperrt, eine echte Seltenheit heutzutage. Dass der Straßenbelag nicht mehr der Beste ist (und dort immer schon war wie die Einheimischen wissen) mag einige stören, aber wer in Belgien schon einmal ein Radrennen mitgefahren ist weiß, dass wir hier immer nur vom Schönsten träumen und woanders halt einfach gefahren wird.

Außer unserern Fahrern haben auch ein paar unserer Bekannten und Freunde mitgemacht oder zugesehen (Danke Michi Mödlin, Franz Autrieth und Gerhard Brandl):
Christoph Hogl (MF bei der EM03 und in Athen - im Bild bis auf die zu kurzen Socken als Armstrong-Imitator) fuhr das Radrennen und lief auch anschließend noch die gleiche Strecke für die "Duathlon"-Kombinationswertung - CHAPEAU.
Chefmechaniker Vassilis eilte vom überfüllten Geschäft herbei, schwang sich nach längerem "Helm und her" barhäuptig den Berg hinauf und kam fast lächelnd mit guter Zeit durchs Ziel. War's das Fahren ohne Helm oder doch seine Vergangenheit als Profi im griechischen Team? Also, er kann schon noch fahren. BRAVO

Ergänzung: entschuldige, fast hätte ich es übersehen.,Unser "Elch" Georg Freundorfer ist auch mitgefahren, in 13:41 ganz schön flott der "junge Mann".


zur aktuellen Beitrags-Liste